Skip to main content

Kompressoren Test 2017 – erweitern Sie Ihre Hobbywerkstatt

12345
Güde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter Kompressor Testsieger mit 100l Kessel Implotex 850W Flüster leiser Kompressor Testsieger: leiser Kompressor Metabo Basic 250-24 W OF ölfreier Kompressor Testsieger: ölfreier Kompressor Güde Airpower 200/08/6 tragbarer Kompressor Testsieger: Tragbarer Kompressor Ring RAC900 12V Kompressor Testsieger: 12V Kompressor
ModellGüde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter KompressorImplotex 850W Flüster leiser KompressorMetabo Basic 250-24 W OF ölfreier KompressorGüde Airpower 200/08/6 tragbarer KompressorRing RAC900 12V Kompressor
Bewertung
Abgabemenge400 l/minca. 110 l/min120 l/min148 l/min55 l/min
Max. Druck10 Bar8 Bar8 Bar8 Bar7 Bar
Auffüllarbeiten
Druckluftarbeiten
Werkzeugarbeiten
DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen

Inhaltsverzeichnis

  1. Kompressoren Test: Kaufberater für Druckluftkompressoren
  2. Was ist ein Kompressor ? 
  3. Welche Kompressoren gibt es ? 
  4. Wie nutze ich einen Kompressor? 
  5. Betrieb von Werkzeugen
  6. Welche Auswahlkriterien sind wichtig für Kompressoren?
  7. Nach welchen Kriterien kaufe ich einen Kompressor?
  8. Was für eine Antriebsart hat der Kompressor? 
  9. Wie viele Liter sollte der Kompressor-Kessel fassen?
  10. Wo sollte man einen Kompressor kaufen?

Kompressoren Test: Kaufberater für Druckluftkompressoren

Heutzutage gibt es unzählige unterschiedliche Kompressoren auf dem Markt. Im Bereich Kompressoren gibt es eine breite Vielfalt an Herstellern, Preisklassen, Anwendungsmöglichkeiten und Qualitätsmerkmalen.

Mit unserer Kompressoren Test Seite, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Ihnen detaillierte, umfangreiche und überschaubare Produktbeschreibungen zur Verfügung zu stellen. Wir wollen Sie mit unseren Kompressoren Tests dabei unterstützen schnell und einfach den richtigen Kompressor zu finden, egal ob Sie noch unerfahren im Umgang mit Kompressoren sind oder auf der Suche nach dem besten Preis-Leistungsverhältnis sind.

Um im Kompressoren Test das beste Produkt zu finden, zeigen wir Ihnen verschiedenste Kompressoren TestKompressoren Tests. Dabei decken wir ein breites Spektrum an Preisklassen und Herstellern ab und stellen sicher, dass Sie das passende Produkt finden. Sobald Sie im Kompressoren Test das passende Produkt für sich gefunden haben, können Sie unseren Links folgen und das ausgewählte Produkt direkt zum besten Preis bestellen. Damit Sie den perfekten Kompressor finden, können Sie einfach unseren Produktfilter verwenden – klicke hier

Was ist ein Kompressor ? 

Kompressoren TestEin Kompressor kann Gase komprimieren, er verdichtet sie also, daher wird er auch Verdichter genannt. Beim Verdichten oder komprimieren wird das Volumen des Gases verringert und der Druck gesteigert, dabei kann sich auch der Aggregatszustand verändern z.B. ein Gas verflüssigen. Der Kompressor verringert das Volumen mithilfe eines bestimmten Betriebsdrucks, so kann Luft zum Beispiel in Gasflaschen gepresst werden um transportiert zu werden. Das gleiche Prinzip funktioniert auch mit Flüssigkeiten.

Welche Kompressoren gibt es ? 

Was macht Güde Kompressoren so besondersBei Kompressoren gibt es eine große Vielfalt an Variationen, aber wir möchten Ihnen auf unserer Kompressoren Test Seite die 2 bekanntesten kurz vorstellen.

Die erste und wahrscheinlich die bekannteste Kompressor Variante ist der Kolbenkompressor. Der Nutzungsbereich liegt häufig im privaten aber auch im gewerblichen Sektor. Der Kolbenkompressor arbeitet nach dem Verdrängungsprinzip. Hierbei wird das Gas in einen Druckgasbehälter aus Metall transportiert. Danach wird das ganze Gasgemisch verdichtet und wieder ausgestoßen. Der große Vorteil eines Kolbenkompressors ist dabei, dass das Gas nur eine geringe Druchflussrate haben muss und dabei trotzdem einen hohen Druck erzeugt.

Auf unserer Kompressoren Test Seite finden Sie 2 Arten von Kolbenkompressoren. Zum einen gibt es den 1-Zylinder und zum anderen den 2-Zylinder Kolbenkompressor. Hier möchte ich kurz auf die Vorteile zu sprechen kommen, damit Sie das passende Gerät auf unserer Kompressoren Test Seite finden.

1-Zylinder Kompressor

Die 1-Zylinder Variante ist meistens in Mini Kompressoren und Kompressoren bis 25 Liter Kesselvolumen verbaut. Daher können Sie mit diesen Geräten viele nützliche Auffüllarbeiten durchführen. Dazu gehört das Befüllen von Matratzen, Bällen, Schwimmbecken und vielem mehr. Aber auch kleinere Arbeiten mit Druckluftwerkzeugen wie zum Beispiel Nageln/Klammern oder kleinere Lackierarbeiten werden Sie damit machen können.

2-Zylinder Kompressor

Die 2-Zylinder Variante wird im Gegensatz zur 1-Zylinder Variante meistens in Kompressoren verbaut, die ein Kesselvolumen von 50 Liter haben. Auch diese Geräte sind für alle Auffüllarbeiten gut, aber der Fokus liegt eher auf der Nutzung von Druckluftwerkzeugen. Wenn Sie also ein Hobbybastler sind können Sie zusätzlich zu Auffüllarbeiten auch noch Schleif-, Bohr-, Säge-, Meißelarbeiten und noch mehr durchführen.

Schraubenkompressor

Der Schraubenkompressor findet seinen Platz hauptsächlich in der gewerblichen Nutzung. Dank seines großen Druckluftkessels und seines starken Motors ist er daher eher etwas für Unternehmen, die täglich mit Druckluft arbeiten. Daher bieten wir diese Kompressoren Variante nicht in unserem Kompressoren Test an.

Wie nutze ich einen Kompressor? 

Kompressoren TestEs gibt verschiedene Einsatzgebiete für Kompressoren. In unserem Kompressoren Test finden sie selbstverständlich das passende Gerät für alle Einsatzgebiete.

Grundsätzlich ist es so, dass ein Kompressor an der einen Stelle Luft ansaugt um sie an einer anderen Stelle wieder freizugeben. Diese Arbeitsweise nutzt man, wenn man eine Luftmatratze oder Reifen aufpumpen möchte. Reifen und Luftmatratzen sind mit einem Kompressor im handumdrehen aufgepumpt. Wenn Sie schon einmal versucht haben ein Planschbecken mit dem Mund aufzublasen, dann werden sie einen Kompressor zu schätzen wissen.

Das ist aber noch nicht alles, es gibt natürlich Kompressoren, die viel mehr können als nur Aufpumparbeiten zu erledigen. Ein Kompressor kann auch eingesetzt werden um Maschinen zu betreiben oder Gas zu verschicken. Da in einem Kompressor hoher Druck erzeugt wird, kann dieser auch entsprechend freigesetzt und genutzt werden. Die Energie, die bei der Freisetzung entsteht, nutzt man um verschiedene Werkzeuge zu betreiben.

Betrieb von Werkzeugen

Bei Drucklluftwerkzeugen wird meist über einen Druckschlauch eine Verbindung zum Kompressor gelegt. Bei sehr intensiver Nutzung zum Beispiel bei gewerblicher Nutzung können die Druckleitungen auch fest verlegt werden. Die Energie des Luftdrucks kann für die Werkzeuge entweder direkt über den Luftstrom genutzt werden zum Beispiel bei Farbspritzpistolen und Reifenfüllgeräten oder nachdem der Luftdruck im Werkzeug in mechanische Bewegungen umgesetzt wurde zum Beispiel bei Tackern oder Schleifern.

Bei den Werkzeugen, die die mechanische Energie nutzen, profitieren sie davon, dass die Geräte meist günstiger sind, weil sie keinen eigenen Antrieb brauchen. Das macht sie in ihrer Konstruktion häufig kleiner, leichter und preiswerter.

In mechanischen Werkzeugen wird zudem meist Öl benötigt um die beweglichen Teile zu schmieren. Das sogenannte Luftöl kann über einen Öler hinzugegeben werden. Bei manchen Arbeiten will man natürlich keine Verschmutzungen durch austretendes Öl wie zum Beispiel bei Reinigungspistolen. Dafür gibt es spezielle ölfreie Anschlüsse am Kompressor und Filter, die das Öl abschirmen.

Tipp von unserem Kompressoren Test Team

Wichtig ist darauf zu achten, dass man für Arbeiten mit Öl und für ölfreie Arbeiten nie denselben Druckluftschlauch verwendet.

12345
Güde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter Kompressor Testsieger mit 100l Kessel Implotex 850W Flüster leiser Kompressor Testsieger: leiser Kompressor Metabo Basic 250-24 W OF ölfreier Kompressor Testsieger: ölfreier Kompressor Güde Airpower 200/08/6 tragbarer Kompressor Testsieger: Tragbarer Kompressor Ring RAC900 12V Kompressor Testsieger: 12V Kompressor
ModellGüde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter KompressorImplotex 850W Flüster leiser KompressorMetabo Basic 250-24 W OF ölfreier KompressorGüde Airpower 200/08/6 tragbarer KompressorRing RAC900 12V Kompressor
Bewertung
Abgabemenge400 l/minca. 110 l/min120 l/min148 l/min55 l/min
Max. Druck10 Bar8 Bar8 Bar8 Bar7 Bar
Auffüllarbeiten
Druckluftarbeiten
Werkzeugarbeiten
DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen

Welche Auswahlkriterien sind wichtig für Kompressoren?

Damit Sie jetzt auch noch die Geräte untereinander vergleichen können, haben wir alle wichtigen Kennzahlen auf unserer Kompressoren Test Seite kurz für Sie zusammengestellt.

ᐅ Ausgabeleistung

Eine der wichtigsten Kennzahlen ist die Ausgabeleistung, denn sie beschreibt wie viel Druckluft auch tatsächlich aus dem Kompressor kommt. Diese Kennzahl können sie dazu nutzen, um zu ermitteln ob Ihr Kompressor die nötige Ausgabemenge für ein gewünschtes Druckluftwerkzeug hat. Gerade diese Kennzahl werden Sie in unserem Kompressoren Test finden

Kesselvolumen

Die nächste wichtige Kennzahl ist die Größe des Kessels. Sie beschreibt wie viel Volumen im Kessel gespeichert werden kann. Je größer der Kessel ist desto mehr Druckluft wird gespeichert. So können Sie den Kompressor nutzen, wenn er sich im Stand-by Modus befindet. Diese Möglichkeit ist sehr schonend für Ihren Kompressor, weil so verhindert wird, dass er im Dauerbetrieb ist.

Arbeitsdruck

Auch der maximale Druck ist eine wichtige Angabe. Zwar nicht so wichtig wie die anderen beiden, aber dennoch nennenswert. Jedes Druckluftwerkzeug benötigt einen anderen Arbeitsdruck, deswegen sollte man genau wissen welches Werkzeug man nutzen wird und welches nicht.

Netzanschluss

Die Anschlussarten zeigen ihnen wo Sie Ihren Kompressor nutzen können. Wenn Sie einen kleinen Kompressor mit 12V haben können Sie diesen vom Auto aus nutzen. Bei den 230V Geräten können Sie diese an jeder Steckdose im Haus nutzen. Die 400V Kompressoren können nur per Starkstrom betrieben werden.

Kompressorleistung

Die Leistung eines Kompressor führt auf wie stark dieser ist. Die häufigste Angabe für die Leistung bei Kompressoren ist KW.

Füllvolumen

Das Füllvolumen beschreibt, wie viel Luft vom Motor in den Druckluftbehälter transportiert wird

Ansaugleistung

Die Ansaugleistung beschreibt wie viel Luft der Kompressor aus der Umgebung zieht, um daraus nachher die Druckluft zu erzeugen. Das bedeutet, dass die Ansaugleistung immer höher ist als die Ausgabeleistung. Die Ausgabeleistung ist in diesem Zusammenhang, der wichtigere Aspekt.

Im Kompressoren Test erhalten Sie Informationen zu allen wichtigen Kriterien.

Kompressoren Test: unser RatgeberKompressoren Test

Nach welchen Kriterien kaufe ich einen Kompressor? 

Viele Kunden fragen sich, welcher Kompressor ist der Richtige für mich? Was brauche ich überhaupt? Muss es wirklich das Teuerste sein? Das zu beantworten benötigt meistens sehr viel Zeit und man braucht sehr viele Informationen, die man meistens nicht hat. Daher werden wir Ihnen auf unserer Kompressoren Test Seite alle wichtigen Aspekte leicht und verständlich beantworten.

Eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale ist der Anwendungsbereich. Hier entscheidet sich, ob Sie ein Gerät benötigen, das weniger als 100€ kostet oder über 150€ liegt.

Daher haben wir auf unserer Kompressoren Test Seite eine Kategorisierung für Sie vorgenommen, damit Sie leicht bestimmen können welchen Schwerpunkt Ihr Kompressor abdecken muss. Allgemein gibt es 3 Schwerpunkte: Aufpumparbeiten, Druckluftarbeiten und Werkzeugarbeiten.

Aufpumparbeiten

Die erste Kategorie die wir in unserem Kompressoren Test behandeln, deckt leichte AufpumparbeitenKompressoren Test ab. Hierzu zählt das Aufpumpen von Reifen, Schwimmbecken, Bälle, Matratzen und vieles mehr. Um diese Schwerpunkte abzudecken reicht Ihnen ein Kompressor aus, der meist keinen Kessel benötigt oder nur einen Kessel hat der unter 25 Liter Fassungsvolumen mitbringt. Dabei reicht Ihnen ein Kompressor aus, der nur eine geringe Abgabeleistung mitbringt.

Der große Vorteil bei diesen Kompressoren ist, dass sie Kompressoren Testmeistens ölfrei sind und somit auch sehr wartungsarm sind. Sie müssen bei dieser Kompressoren Variante keine Ölwechsel durchführen, so sparen Sie Zeit und langfristig auch Geld.
Eine Besonderheit bei diesen Kompressoren ist, dass es auch Geräte gibt, die nur 12V benötigen. So sind Sie besonders flexibel und können überall vom Auto aus arbeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Kompressoren, die für Auffüllarbeiten konzipiert wurden auch sehr leicht sind und somit sehr schnell einsatzbereit gemacht werden können. Zudem sind sie auch sehr erschwinglich und auf unserer Kompressoren Test Seite finden Sie schon Geräte, die weniger als 100€ kosten.

Wenn Sie diese Kompressoren Variante mit 230V eher für Lackierarbeiten nutzen möchten, können Sie auch ein kleines Gerät kaufen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kompressor dann mehr als 140 Liter Abgabeleistung hat.

Ein Tipp von unserem Kompressoren Test Team:

Wenn der Hauptfokus bei Lackierarbeiten sein soll, dann sollte der Kompressor auch einen Kessel haben, damit er sich selbstständig abschaltet, um nicht im Dauerbetrieb zu sein, denn sonst ist die Gefahr groß, dass er überhitzt. Außerdem wird damit ein gleichmäßigeres Arbeiten möglich.

Druckluftarbeiten

Dann gibt es Kompressoren für Druckluftarbeiten. Hierzu zählt das Ausblasen, Lackieren und Malen.Kompressoren Test Selbstverständlich können Sie auch Auffüllarbeiten mit diesen Kompressoren machen. Diese Kompressoren unterscheiden sich etwas zu den Kompressoren, die nur für Auffüllarbeiten gedacht sind. Der Kompressor hat nur die Möglichkeit über 230V betrieben zu werden. Außerdem unterscheiden sie sich etwas in der Größe. Daher benötigen Sie für diesen Schwerpunkt einen Kompressor, der einen integrierten Kessel hat. Der Kessel sollte circa 25 Liter Fassungsvolumen haben, aber man kann natürlich auch kleine Geräte kaufen.

Auf unserer Kompressoren Test Seite haben wir auch kleinere Kompressoren getestet, die ebenfalls hervorragend für diesen Schwerpunkt geeignet sind.

Ein positiver Effekt ist,Kompressoren Test dass der Kompressor den Kessel eigenständig befüllt. Sobald der Kessel voll ist schaltet er sich automatisch wieder ab. So können Sie die gespeicherte Luft weiter nutzen, ohne dass der Kompressor sich im Dauerbetrieb befindet. Erst wenn er unter einen bestimmten Druck fällt geht er wieder automatisch an.

Informationen von unserem Kompressoren Test Team

Die Geräte, die wir in unserem Kompressoren Test geprüft haben, sind meistens stärker und haben eine  Abgabeleistung von mindestens 140 Litern. Gerade diese Abgabeleistung wird von uns empfohlen, um zu gewährleisten, dass Ihr Kompressor genügend Leistung für Ihren Schwerpunkt hat. Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden sollten, finden Sie auf unserer Kompressoren Test Seite Geräte, ab 110€ aufwärts.

Werkzeugarbeiten:

Kompressoren TestDie dritte Kategorie, die wir Ihnen gerne auf unserer Kompressoren Test Seite vorstellen möchten, sind Kompressoren, die mit Druckluftwerkzeugen arbeiten. Grade diese Kompressoren gewinnen immer mehr an Beliebtheit, denn sie sind eine sehr gute Alternative zu Elektrowerkzeugen. Das Kompressoren Zubehör ist schon sehr günstig zu erwerben. Zusätzlich sind die Werkzeuge auch sehr pflegeleicht und effektiv. Um Druckluftwerkzeuge nutzen zu können brauchen Sie allerdings einen Kompressor, der die nötige Abgabeleistung von mehr als 200 Liter mitbringt.

Die meisten Kompressoren mit einem Kesselvermögen über 50 Liter haben den großen Vorteil, dass sie meistens 2 Anschlüsse für Druckluftwerkzeuge haben. Aus diesen Gründen sind die Kompressoren wegen ihres größeren Kessels von mehr als 50 Litern und ihres größeren Motors auch meist teurer als seine kleinen Geschwister.

Kompressoren Test

Wenn Sie sich für einen Kompressor entscheiden sollten, müssen Sie darauf achten wie Ihr Kraftpaket am Strom angeschlossen wird. Die meisten Kompressoren mit mehr als 50 Liter haben einen Starkstromanschluss (400V) und sind daher nur an bestimmten Orten nutzbar.
Aber auch hier gibt es Geräte, die mit 230V betrieben werden können. Daher achten Sie darauf, wo Sie Ihren Kompressor nutzen werden. Wenn Sie diese Kompressoren Variante für Ihre Hobbywerkstatt benötigen, finden Sie auf unserer Kompressoren Test Seite Geräte, ab 160€ aufwärts.

Informationen von unserem Kompressoren Test Team:

Wenn Sie keinen Starkstromanschluss haben, machen Sie sich keine Sorgen, denn Kompressoren, die für Werkzeugarbeiten konzipiert wurden gibt es auch mit 230V zu kaufen. Diese haben genauso gut in unserem Test abgeschnitten. Auch hier haben Sie eine Abgabeleistung von mindestens 200 Liter zu erwarten.

Damit Sie sich leichter entscheiden können haben wir für Sie eine Tabelle erstellt, in der alle gängigen Druckluftwerkzeuge aufgeführt sind. Diese soll Ihnen helfen den Anwendungsbereich leichter zu bestimmen.

12345
Güde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter Kompressor Testsieger mit 100l Kessel Implotex 850W Flüster leiser Kompressor Testsieger: leiser Kompressor Metabo Basic 250-24 W OF ölfreier Kompressor Testsieger: ölfreier Kompressor Güde Airpower 200/08/6 tragbarer Kompressor Testsieger: Tragbarer Kompressor Ring RAC900 12V Kompressor Testsieger: 12V Kompressor
ModellGüde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter KompressorImplotex 850W Flüster leiser KompressorMetabo Basic 250-24 W OF ölfreier KompressorGüde Airpower 200/08/6 tragbarer KompressorRing RAC900 12V Kompressor
Bewertung
Abgabemenge400 l/minca. 110 l/min120 l/min148 l/min55 l/min
Max. Druck10 Bar8 Bar8 Bar8 Bar7 Bar
Auffüllarbeiten
Druckluftarbeiten
Werkzeugarbeiten
DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen

Was für eine Antriebsart hat der Kompressor? 

Kompressoren TestKompressoren können unterschiedliche Antriebsarten haben. Je nach Antriebsart variiert ein Kompressor in seinen Eigenschaften. So kann ein Kompressor mit einer bestimmten Antriebsart den gewünschten Nutzen erfüllen und ein anderer nicht. Grundsätzlich gibt es zwei Antriebsarten, den Direktantrieb und den Keilriemenantrieb.

Beim Direktantrieb wird ein Elektromotor genutzt um die Luft zu verdichten. Dieser Elektromotor hat keine Zwischenschaltung. Daher hat diese Antriebsart die Eigenschaften eine besonders hohe Druckluftleistung zu erzeugen und sehr effizient zu sein. Es geht nur sehr wenig Leistung verloren, da keine Zwischenschaltung vorhanden ist. Beim Direktantrieb sind Kompressoren mit und ohne Drehzahlregelung erhältlich.Gerade diese Kompressoren Variante werden sie häufig in unserem Kompressoren Test finden.

Anders ist das bei Kompressoren mit Keilriemenantrieb. Bei dieser Antriebsart findet über den Keilriemen eine Übersetzung im Kompressor statt. Bei dieser Übersetzung wird die Motordrehzahl halbiert. Der Keilriemenantrieb schont den Kompressor durch die geringere Motordrehzahl, verringert den Verschleiß und sorgt so für eine längere Lebensdauer.

Der Kompressorantrieb kann entscheidend für die Laufzeit und Verdichtungsleistung sein

Wie viele Liter sollte der Kompressor-Kessel fassen? 

Was macht Güde Kompressoren so besonders

Eine der wichtigsten Fragen dreht sich um das richtige Fassungsvermögen des Kessels. Denn die ist eine sehr wichtige Kennzahl für Kompressoren. Um Ihnen jetzt bei diesem wichtigen Bereich zu helfen haben wir auf unserer Kompressoren Test Seite die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Wie funktioniert ein Kessel am Kompressor?

Wie oben schon beschrieben wird die Luft mithilfe eines Motors verdichtet und diese wird dann in den Kessel gepresst. Sobald der Kessel befüllt ist schaltet sich der Kompressor automatisch in den Ruhemodus. Erst wenn der Kompressor unter einen bestimmten Druckbereich fällt, schaltet sich der Kompressor automatisch wieder an. Dieses Prinzip ermöglicht es, dass der Kompressor sich eigenständig abschaltet, um so das Risiko zu minimieren, dass er Schaden nimmt. Zudem wird damit auch erreicht, dass der Kompressor sich nicht im Dauerbetrieb befindet. So werden auch wirtschaftliche und ökologische Aspekte berücksichtigt.

Kompressoren Kessel und seine Ensatzmöglichkeiten

Heutzutage gibt es sehr viele Kompressoren, einige ohne Kessel, einige mit einem ca. 25 Liter Kessel und einige mit einem großem Kessel. Das Wichtigste dabei ist herauszufinden, was Sie wirklich brauchen, damit Sie nicht mehr Geld ausgeben als nötig. Auf unserer Kompressoren Test Seite werden wir dieses Thema für Sie leicht und verständlich erläutern, damit Sie den höchsten Nutzen davon haben.

Beschäftigen wir uns erst mit den Kompressoren, die keinen Kessel haben. Diese Kompressoren haben quasi 0 Liter Fassungsvermögen und werden sehr häufig gekauft, um Ihnen leichte Arbeiten abzunehmen. Damit können Sie Bälle, Reifen, Matratzen, kleine Schwimmbecken für Kinder und mehr befüllen. Sie können aber auch Nageln/Tackern. Der Schwerpunkt liegt bei dieser Kompressor Variante auf Aufpumparbeiten.

Kompressor RatgeberDann gibt es Kompressoren mit ca. 25 Liter Fassungsvermögen. Diese Kompressoren eignen sich hervorragend für leichte Druckluftarbeiten. So können Sie, wie beim Kompressor ohne Kessel, auch Bälle, Reifen, Matratzen und mehr befüllen. Zudem können Sie auch Nageln und sogar Lackierarbeiten durchführen.

Kompressoren TestKompressoren mit einem Fassungsvermögen von mehr als 50 Liter sind für Arbeiten mit Druckluftwerkzeugen geeignet, denn diese Kompressoren haben die nötige Abgabeleistung. Somit können Sie nicht nur Aufpumparbeiten durchführen, sondern auch Sandstrahlarbeiten, Sägearbeiten, Bohrarbeiten, Schleifarbeiten und noch mehr.

Wo sollte man einen Kompressor kaufen?

Kompressoren TestEs ist natürlich sehr leicht zum nächsten Baumarkt zu gehen und dort einen Kompressor zu besorgen, jedoch kann man auch hier auf Schwierigkeiten stoßen. Sie denken sich bestimmt was für Probleme sollten denn dabei auftauchen? Diese möchte ich Ihnen gerne weiter erläutern.

Sie haben sich einen Kompressor ausgesucht und stellen zu hause fest, dass der Kompressor einfach nicht der Richtige für Sie ist. Es ist also ein sogenannter Fehlkauf. Nun möchten sie ihn umtauschen, weil sie unzufrieden sind. Jetzt kommt die eigentliche Problematik.

Der Verkäufer ist nicht verpflichtet die Ware zurück zu nehmen, wenn sie einwandfrei ist. So müssen sie auf die Kulanz des Verkäufers hoffen. Wenn Sie Glück haben erhalten sie dann einen Gutschein, der sie an den Laden bindet. In den meisten Fällen ist aber die Rückgabe nicht gestattet und Sie müssen unzufrieden nach Hause gehen.

Kompressoren TestEine weitere Problematik ist der Anspruch auf Garantie, denn auch hier gibt es viele Fallen. So ist es nicht unüblich, dass Sie sich beim Hersteller melden müssen um die Garantie in Anspruch zu nehmen. Die andere Alternative ist, sie geben das Gerät ab und es wird vom zuständigen Baumarkt bearbeitet. Diese Bearbeitung dauert meistens 1-2 Wochen, in denen Sie nicht arbeiten können.

Aber auch die Auswahl ist sehr beschränkt, denn der stationäre Handel ist meist eher auf schwache Kompressoren ausgerichtet und hat deswegen oft nur wenig richtig gute Kompressoren auf Lager. In unserem Kompressoren Test finden sie Empfehlungen zu Kompressoren, die Sie im üblichen Baumarkt meist nicht so einfach finden.

12345
Güde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter Kompressor Testsieger mit 100l Kessel Implotex 850W Flüster leiser Kompressor Testsieger: leiser Kompressor Metabo Basic 250-24 W OF ölfreier Kompressor Testsieger: ölfreier Kompressor Güde Airpower 200/08/6 tragbarer Kompressor Testsieger: Tragbarer Kompressor Ring RAC900 12V Kompressor Testsieger: 12V Kompressor
ModellGüde 580/10/100 EU 400V ölgeschmierter KompressorImplotex 850W Flüster leiser KompressorMetabo Basic 250-24 W OF ölfreier KompressorGüde Airpower 200/08/6 tragbarer KompressorRing RAC900 12V Kompressor
Bewertung
Abgabemenge400 l/minca. 110 l/min120 l/min148 l/min55 l/min
Max. Druck10 Bar8 Bar8 Bar8 Bar7 Bar
Auffüllarbeiten
Druckluftarbeiten
Werkzeugarbeiten
DetailsNicht VerfügbarDetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen

Vorteile beim Online Kauf

Online gibt es nämlich eine riesige Auswahl, die im Handel vor Ort einfach nicht abgedeckt werden kann. Dazu kommt noch, dass die meisten Kompressoren im Laden viel teurer sind. Wir empfehlen daher in unserem Kompressoren Test den Kompressor beim Online Riesen Amazon zu erwerben, nachdem Sie in unserem Kompressoren Test das Richtige für sich ausgewählt haben.

Informationen von unserem Kompressoren Test Team

Amazon bietet nicht nur Top-Preise, sondern auch sehr oft einen kostenlosen Versand mit an. Zusätzlich können sie ihren Kompressor 30 Tage ohne Angabe von Gründen zurücksenden. Auch wenn sie die Ware bei Drittanbietern kaufen sollten, haben sie 14 Tage Zeit diese ohne Angabe von Gründen zurück zu senden. Die persönliche Erfahrung zeigt, dass Amazon bei Reklamationen sehr schnell und sehr kulant arbeitet, denn hier steht Ihre Zufriedenheit als Kunde an erster Stelle.